Meine Erfahrung nach 2 Jahren als Samenspender Teil I

Seit zwei Jahren Samenspender...

Im November 2012 kam ich auf den Gedanken anderen Menschen mit Kinderwunsch mit einer privaten Samenspende zu helfen, ich habe kein Geld verlangt, meine Reisekosten habe ich selbst getragen, habe mich mit vielen interessanten Menschen getroffen, teilweise war es lustig, teilweise rührend, alle diese Frauen hatten eines gemeinsam, sie wollten um jeden Preis ein Kind. 

 

In diesen 2 Jahren habe ich viel gelernt, z.Bsp dass schwanger sein nicht unbedingt heißt dass man schwanger bleibt, denn in einigen Fällen hat sich das Ei nicht eingenistet, es gab auch andere Rückschläge die mich und die Wunschmütter nicht entmutigt haben, ich hatte 8 mal erfolgreich gespendet, ein Junge ist Mai diesen Jahres auf die Welt gekommen, ein weiteres Kind kommt im Dezember auf die Welt,  ein drittes kommt im Juni nächsten Jahres aus die Welt.

 

Es wurden verschiedene Methode angewandt, ohne zweifel funktioniert die Bechermethode, bei mir hat es 3 Mal geklappt, die natürliche Methode ist aber um ein vielfaches effektiver, auf einer sehr populäre Interseite wirbt der Betreiber damit dass die Behermothode genauso wirksam ist wie die natürliche Methode, nach mehr als 50 Spenden sowohl auf natürlichem Weg als auch via Becher kann ich dem nicht zustimmen, dass der Betreiber dieser Seite der Bechermethode genauso soviele Chancen einräumt kann damit zu tun haben, dass er gleichzeit Onlineshop für die Selbstinsemination betreibt auf die er regelmäßig hinweist und das eigene Geschäft ankurbeln möchte, kann aber auch sein dass ich mich irre.

 

Dennoch würde ich es gutheißen wenn mehr Männer ihre Hilfe via Becher anbieten, nur so können auch lesbische Frauenpaare an einer Samenspender kommen, für Lesben kommt es nicht in Frage die Spende auf natürlichem Weg zu empfangen. Hilfe bedeutet dass man hier seinen Trieb zurückfahren und wirklich helfen soll, selbstlos soll die Hilfe sein, alles andere ist mehr ein Tauschgeschäft und weniger eine Spende.

 

Der Preis dieser Spende ist unendliche Dankbarkeit, es ist unheimlich schön zu erfahren dass durch die eigen Hilfe ein neues Leben geschaffen wurde. 

 

Weiter geht es bald mit Teil II  


 

 

Suchst Du auch einen Samenspender oder willst selbst mit einer Samenspende helfen? Hier kannst Du die Anzeigen lesen oder selbst eine Anzeige aufgegen!